Wir initi­ie­ren und betreuen Wis­sens­ver­mitt­lung und Tech­no­lo­gie­trans­fer in die Pri­vat­wirt­schaft mit über 25 Unter­neh­men und Unter­neh­mens­be­tei­li­gun­gen und trans­por­tie­ren dabei die Anfor­de­run­gen der Wirt­schaft in die Wissenschaft.

Unser Netz­werk ver­bin­det die her­aus­ra­gende Kom­pe­tenz der Dresd­ner Wis­sen­schaft und ihrer Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen mit der natio­na­len und inter­na­tio­na­len Wirtschaft.

Bildung

Über 16.000 Per­so­nen haben 2020 die Kurse und Stu­di­en­gänge der TUDAG-Unter­neh­men genutzt. Damit ist sie einer der pro­fi­lier­tes­ten Anbie­ter für vor­be­rei­tende, aus­bil­dungs­in­te­grierte und berufs­be­glei­tende Bil­dung in Deutschland.

Transfer

Die TUDAG und ihre Toch­ter­ge­sell­schaf­ten sind seit mehr als 25 Jah­ren ein Gesamt­lö­sungs­an­bie­ter für den Tech­no­lo­gie­trans­fer von der aka­de­mi­schen For­schung in die Privatwirtschaft.

Entrepreneurship

Die TUDAG ver­eint Know­how, Kapi­tal und Erfah­rung im Bereich der Unter­neh­mens­grün­dung, um Inno­va­tio­nen den Weg zum wirt­schaft­li­chen Erfolg zu ebnen.

Teilnehmende im Jahr 2023

No Data Found 

No Data Found 

Die GWT in Zahlen

Jahresumsatz 
24 Mil­lio­nen €
1.600

Industriekunden 

33 

Länder 

Branchenmix bisheriger Investitionen

No Data Found 

Willkommen bei der TUDAG!

Die TUDAG ver­folgt ein dua­les Man­dat: Die pri­vat­wirt­schaft­li­che Gewinn­erzie­lung sowie der Trans­fer von Wis­sen und Tech­no­lo­gie aus der Wis­sen­schaft in die Gesell­schaft und Wirtschaft.

Gemein­sam mit der TU Dres­den sowie wei­te­ren Part­nern im In- und Aus­land för­dert die TUDAG die Gestal­tung einer nach­hal­ti­gen Zukunft.

Rückhalt und Struktur für Forschung und Transfer – die Shared SERVICES der TUDAG

Mit den Shared Ser­vices bie­tet die TUDAG ihren Toch­ter­un­ter­neh­men und Betei­li­gun­gen eine leis­tungs­starke admi­nis­tra­tive Unter­stüt­zung und Infra­struk­tur, die alle wich­ti­gen Funk­tio­nen des Geschäfts­be­triebs abbil­det. Das erlaubt den Unter­neh­men der Gruppe, ihren Fokus auf die unter­neh­me­ri­schen Kern­kom­pe­ten­zen und deren Wei­ter­ent­wick­lung zu legen.

Starten Sie durch – mit einem Job in der TUDAG-Gruppe oder bei unseren Partnern und Beteiligungen

Als Spe­zia­list für den Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer bie­ten die TUDAG und ihre Unter­neh­men viel­fäl­tige Betä­ti­gungs­fel­der auf ver­schie­dens­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­stu­fen. Dafür freuen wir uns auf Mit­ar­bei­tende, die Ver­ant­wor­tung über­neh­men, her­aus­for­dernde Auf­ga­ben suchen und gemein­sam mit uns die Zukunft gestal­ten wol­len – also Sie!

Neuigkeiten aus dem TUDAG-Netzwerk

Die Altavo GmbH, ein 2021 gegrün­de­tes Startup für KI-basierte Stimmre­ha­bi­li­ta­tion, hat am 1. Februar 2024 seine Series A Finan­zie­rungs­runde erfolg­reich abge­schlos­sen. Ein euro­päi­sches Kon­sor­tium unter Füh­rung von OCCIDENT inves­tiert € 5,0 Mio. in die Ent­wick­lung von Alta­vos inno­va­ti­ver Künst­li­cher Stimme. 
Beim Ken­nen­lern­tref­fen mit Dr. Fran­ces Zed­ler, Chris­tiane Demm­ler, Con­stan­tin Wolf und dem DIU-Team, ver­tre­ten durch Jana Schulle, Daniela Palcu, Laura Byfut, Prof. Dr. Anto­nio Hur­tado und Armin Bie­ler, wur­den Mög­lich­kei­ten, Maß­nah­men und neue Ideen der Zusam­men­ar­beit besprochen. 
Die TU Dres­den AG steht für Rechts­staat­lich­keit, Frei­heit und Demokratie 
Mit dem 31.12.2023 schied Prof. Dr. Kurt Röß­ner aus dem Auf­sichts­rat der TU Dres­den Akti­en­ge­sell­schaft aus. 
Wir bedan­ken uns herz­lich für das rege Inter­esse am Hoch­schul­in­for­ma­ti­ons­tag der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­sity (DIU) am 11. Januar 2024. An die­sem Tag öff­ne­ten wir unsere Türen, um einen Ein­blick in unsere gesund­heits­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gänge und die Räum­lich­kei­ten der DIU zu geben. 
Der fei­er­li­che Fest­akt zur Inbe­trieb­nahme des neuen Instand­hal­tungs­werks der Deut­sche Bahn AG für ICE-Züge in Cott­bus fand statt. 
Die Altavo GmbH, ein 2021 gegrün­de­tes Startup für KI-basierte Stimmre­ha­bi­li­ta­tion, hat am 1. Februar 2024 seine Series A Finan­zie­rungs­runde erfolg­reich abge­schlos­sen. Ein euro­päi­sches Kon­sor­tium unter Füh­rung von OCCIDENT inves­tiert € 5,0 Mio. in die Ent­wick­lung von Alta­vos inno­va­ti­ver Künst­li­cher Stimme. 
Beim Ken­nen­lern­tref­fen mit Dr. Fran­ces Zed­ler, Chris­tiane Demm­ler, Con­stan­tin Wolf und dem DIU-Team, ver­tre­ten durch Jana Schulle, Daniela Palcu, Laura Byfut, Prof. Dr. Anto­nio Hur­tado und Armin Bie­ler, wur­den Mög­lich­kei­ten, Maß­nah­men und neue Ideen der Zusam­men­ar­beit besprochen.